Stimmgeräte für Cello im Test

under Alltag

gestimmtes celloWie Stimmgeräte für Gitarre aussehen weiß fast jeder. Kein Wunder, denn Gitarre spielen können viele. Doch wie stimmt man ein Cello am besten und gibt es gute Stimmgeräte dafür? Dieser Frage wollen wir uns heute widmen. Es gibt ein paar verschiedene Arten, Streicher, wie etwa ein Cello zu stimmen und diese werden hier heute geschildert. Denn frei nach Gehör stimmen, wie bei einer Gitarre ist zwar möglich beim Cello, jedoch nicht ganz so einfach.

Clip-On Stimmgerät für Cello

Clip-On Stimmgeräte sind auch bei Gitarren die günstigsten und auch verbreitetsten Produkte, mit denen das Cello gestimmt werden kann. Das Stimmgerät wird ganz locker flockig an der Schnecke angeklipst und dann spielt man die jeweiligen Seiten an. Die meisten Stimmgeräte dieser Art nehmen die Tonfrequenzen dann in Form der Schwingung des Instrumentes auf. Somit ist es auch kein Problem in lauter Umgebung zu stimmen. Dennoch kann es vorkommen, dass in einer Umgebung mit zum Beispiel lauten, tiefen Bässen das Stimmgerät nicht richtig funktioniert. Das liegt dann daran, dass der Korpus des Cello auf diese Frequenzen aufnimmt und sich dadurch die resultierende Tonfrequenz für das Stimmgerät verfälscht.

Doch viele Clip-On Stimmgeräte verfügen zusätzlich über ein kleines Mikrofon, womit sich das Instrument in ruhiger Umgebung genauso gut stimmen lässt. Im vollbesetzten Konzertsaal zum Beispiel, funktioniert diese Methode natürlich aufgrund der Geräuschkulisse nur mangelhaft.

Chromatisches Stimmgerät für Cello

Eine andere Art von Stimmgerät ist das Chromatische Stimmgerät. Auch die gibt es für das Cello und diese verfügen lediglich über ein kleines Mikrofon, keinen Vibrationssensor. Bei vielen Modellen kann man jedoch zusätzlich noch ein großes Mikro über einen Klinkeneingang anstecken, wodurch es auch in lauter Umgebung möglich wird, das Cello zu stimmen. Viele dieser Chromatischen Stimmgeräte, wie zum Beispiel das Korg TM-50, verfügen zusätzlich über andere hilfreiche Funktionen wie ein integriertes digitales Metronom. Das hilft zum Beispiel beim einüben neuer Stücke, vor allem bei einem komplizierten Rhythmus.

Cello mit einer Stimmgabel stimmen

stimmgabelDie richtigen Profimusiker und Virtuosen stimmen ihr Cello mithilfe einer Stimmgabel. Diese Methode erfordert ein gut trainiertes Gehör und Ruhe, ist jedoch die angenehmste von allen. Dabei wird eine Stimmgabel am Tisch, Stuhl oder auch Knie angeschlagen. Die Stimmgabel gibt dann den Kammerton a‘ ab, mit dem man die erste Saite des Cello stimmt. Alle anderen Saiten werden dann resultierend aus der bereits gestimmten Saite nachgestimmt. Genau deswegen muss man auch ein gutes Gehör haben. Ist die erste Saite schon leicht verstimmt, so klingen die folgenden Cellosaiten auch nicht gerade besser.

Welches Stimmgerät ist am besten?

Gerade für Anfänger eignen sich richtige Stimmgeräte, welche ganz von selbst anzeigen, ob der angespielte Ton richtig oder falsch ist. Auch in lauter Umgebung sind sie wesentlich praktischer und zuverlässiger. Wer jedoch etwas auf sich hält und ein guter Cellist sein möchte, der lernt mit der Zeit auch mit einer Stimmgabel perfekt umgehen zu können. Noch mehr Informationen gibt es bei Stimmgerät Cello Test.