Tolle Übungen mit einer Trainingsmaske

under Fitness

Phantom TrainingsmaskeUm sich an eine Trainingsmaske zu gewöhnen, ist es am besten, erst einmal ruhig und ohne Belastung zu atmen und dann unter erhöhter Intensität ein wenig laufen zu gehen. Natürlich kannst du Trainingsmasken in allen möglichen Sportarten und Fitnessübungen verwenden.Im Folgenden Beitrag findest du einmal eine kleine Auswahl an Übungen, mit denen sich eine Trainingsmaske als sinnvoll erweisen kann und du so richtig an deine Grenzen gehen kannst.

1. Crunches

Bei dieser grundlegenden Bauchübung ist es sehr wichtig, dass die Muskulatur mit genügend Sauerstoff versorgt wird.
Lege dich hin und winkel deine Beine etwas an. Die Hände kommen entweder auf die Brust oder hinter die Ohren, jedoch nicht an den Hinterkopf. Nun richtest du dich langsam auf, achte dabei darauf, dass Dein Rücken gerade ist und deine Schulterblätter zusammen. Nebst dieser konzentrischen Phase atmest du aus. Als letztes gehst du in der exzentrischen Phase langsam wieder nachdem unten. Hier atmest du ein.Dies wiederholst du so oft, bis du nicht mehr kannst. Falls du diese Übung schon einmal gemacht hast, wirst du mit einer Trainingsmaske sofort einen enormen Unterschied in der Trainingsintensität bemerken. Du könntest dir nun zum Beispiel als nächstes Ziel setzen, mit einer Trainingsmaske genauso viele Wiederholungen zu schaffen, wie zuvor ohne.

2. Unterarmstütz

Beim Unterarmstütz, oder auch gerne Plank genannt, legst du dich mit dem Gesicht nach unten auf die Matte und stützt dich auf deine Unterarme. Drück deinen Körper nun vom Boden hoch, sodass das Gewicht nur noch von deinen Zehen und deinen Ellenbogen gehalten wird. Die Haltung hältst so gerade, wie möglich aufrecht. Ein kompletter Atemzug besteht diesmal aus ca. 7 Sekunden Luft holen und 3 Sekunden Ausatmen. Davon führst du 5-6 Stück durch, sodass du diese Position rund eine Minute gehalten hast.Es ist nicht schlimm, wenn du mit der Trainingsmaske am Anfang die Minute nicht schaffst. Wenn du regelmäßig weitertrainierst, wirst du schnell Fortschritte machen.

3. Burpees/Hockstrecksprung-Liegestütz

Burpees sind eine der besten Übungen und sind ein wahres Ganzkörpertraining.
Bei der Methode, die am geläufigsten ist, gehst du zuerst runter in die Hocke und springst mit den Beinen zu hinten, sodass du dich in der Liegestützposition befindest. Im Weiteren führst du den Liegestütz aus und gehst mit den Beinen wieder vor und führst einen kurzen Sprung nach oben aus. Nun kannst du zusätzlich noch deine Arme nachher oben ziehen.Dies ist wohl die intensivste unserer drei Übungen für Trainingsmasken, jedoch äußerst sinnvoll. Du trainierst eine große Menge an Muskelgruppen in deinem gesamten Körper. Mit der Trainingsmaske wird dir wohl schnell die Luft ausgehen, doch wenn du weiter trainierst, wird sich deine Kondition mit der Zeit enorm verbessern.